Corsage

Die Corsage ist ein Bestandteil der weiblichen Unterwäsche. Ihren Namen hat sie aus dem Französischen, der Wortursprung kann vom Wort "corps" abgeleitet werden, das "Körper" bedeutet. Die Corsage reicht von den Brüsten bis zur Taille. Die längere Schwester der Corsage, die bis zu den Hüften reicht, und oftmals noch mit Strumpfbändern kombiniert ist, ist das so genannte Torselett.

Korsett

Sieht man einmal von dem medizinischen Hilfsmittel Korsett ab, offenbaren sich eine Fülle von Möglichkeiten, welche zum Tragen eines Korsetts anregen. Ob als gesellschaftsfähiges Mieder oder erotisches Korsett in Latex. Das althergebrachte Korsett erfreut sich allgemeiner Beliebtheit in allen Formen und Stoffqualitäten wie Samt, Satin und ganz edel in Seide.

Mieder

Schon im 16. Jahrhundert trugen Frauen Mieder um ihre Figur optimal zu formen und ihr Dekolleté und ihre Taille zu unterstreichen. In der klassischen Trachtenmode waren und sind Mieder einfach Pflicht. Aus dem einfachen Mieder entwickelten sich im Laufe der Zeit, Corsagen, Taillenformer und die bequemen Miederhöschen.

Reizwäsche

Es kommt nicht nur auf den Inhalt an, auch die Verpackung kann Appetit auf mehr machen: Zum Beispiel hübsche Reizwäsche. Was früher als verrucht und ordinär galt, ist heutzutage eine Selbstverständlichkeit im Kleiderschrank der meisten Frauen. Hier ist die Auswahl natürlich riesig.

Halterlose Strümpfe

Halterlose Strümpfe sind Strümpfe, die etwas länger sind, als Overknee Strümpfe. Sie reichen je nach Beinlänge etwa bis zur Mitte des Oberschenkels. Am oberen Saum befindet sich meist eine dekorative Spitzenbordüre. Die halterlosen Strümpfe werden meist aus blick durchlässigem Nylon bis etwa 20 DEN hergestellt. Sie sind in verschiedenen Farben erhältlich.

Nylons

Nylons

Nylons oder Nylonstrümpfe haben eine lange Geschichte und Tradition. Bis vor nicht allzu langer Zeit galten sie als absolutes Luxusgut. In Kriegszeiten florierte ein reger Schwarzhandel, in dem Nylons hoch gehandelt wurden. Heute sind sie schon für Preis um wenige EUR in jedem Kaufhaus zu bekommen.

Strapse

Als Strapse oder Straps bezeichnet man spezielle elastische Bändchen, die dem Befestigen von halterlosen Strümpfen dienen. Sie werden an einem Straps- Halter angebracht und mit den Strümpfen verbunden.

High Heels

High Heels

High Heels sind Damenschuhe mit einem Absatz, der eine Höhe ab 10 Zentimeter hat. Bei ihrer Bezeichnung spielt nur die Höhe des Absatzes eine Rolle und keine anderen Merkmale. Dabei ist es unwichtig, ob es sich um einen offenen oder geschlossenen Schuh handelt.

Korselett

Korselett in Schwarz

Der Name Korselett ist gleichbedeutend mit Korsett, Body, Hüfthalter, Korsage, Mieder, Schnürmieder, erstes Kleid, Schnürleibchen oder auch trägerloses versteiftes Oberteil eines Kleides. Definition lt. Duden. Der Begriff Korselett stammt aus der französischen Mode.